Isenburg bei Wildbach ...

Ruine Isenburg bei Wildbach (Erzgebirge, Sachsen)

Dein-Erzgebirge.de (um 2000)

Alle Angaben & Fotos ohne Gewähr. Private Webseite, Stand 2008-2010

Mitten im Wald vom Erzgebirge, zwischen Wildbach (OT von Bad Schlema) und Hartenstein, liegt die Isenburg. Die Ruine bzw. Burgruine befindet sich auf einem Felssporn über dem Fluss Zwickauer Mulde in Sachsen. Die Isenburg bei Wildbach im Erzgebirge soll vermutlich aus dem 12. Jahrhundert stammen und als s.g. Raubschloss gedient haben.

Ungefähre Lage im Erzgebirge

Video

Einer der Wanderwege zur Isenburg in Sachsen wird auch "Raubrittersteig" genannt. (Steig mit alpinen Charakter, u.a. aus Richtung der Burg Stein in Hartenstein.) Bereits im 13. / 14. Jahrhundert soll die Isenburg im Erzgebirge zerstört worden sein und wurde danach nicht mehr aufgebaut. Der umliegenden Bevölkerung im Erzgebirge dienten die Isenburg Ruinen vermutlich im 15. bis 17. Jhd. als Unterschlupf während kriegerischer Auseinandersetzungen. In den 1990`er Jahren wurden u.a. die Reste vom Bergfried und der Ringmauer restauriert.

Zur Burgruine der Isenburg gelangt man z.B. über idyllische Wanderwege mit herrlichen Ausblicken in die Landschaft von Sachsen, so z.B. aus Richtung Wildbach (Erzgebirge), Bad Schlema oder Hartenstein (Sachsen) ... Unweit von Wildbach und der Isenburg - (auf der anderen Seite des Muldentals im Erzgebirge) - liegt die Prinzenhöhle bei Hartenstein. In dieser wurde beim s.g. "Altenburger Prinzenraub" im Jahre 1455 der Prinz Ernst von Sachsen versteckt gehalten.

Alle Angaben/Bilder beschreiben den Stand der Jahre 2008-2010 (Sachsen/Erzgebirge)

.

Video: An der Isenburg Ruine im Erzgebirge ...

 WEITER ZUR KEFIRKNOLLE

WEITER ZU WASSERKEFIR

WEITER ZU KOMBUCHA

Impressum Datenschutz

Dein-Erzgebirge.de | So war es um 2000